Montag, Juli 11, 2016

"Sport unter Druck" - BdP zu Gast in der Commerzbank-Arena (11.07.2016)

Petra Tursky-Hartmann und Sabine Thurau - Commerzbank-Arena (2016)
Am 11. Juli hatte die Landesgruppe der Pressesprecher Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland zur Podiumsdiskussion „Sport unter Druck - Verabschiedet sich Deutschland von internationalen Großveranstaltungen?“ zur Podiumsdiskussion in die Commerzbank-Arena nach Frankfurt eingeladen. Die Idee zum exklusiven „Rasengeflüster“ zwischen Fußball-EM und Olympia, so die Landessprecherin Petra Tursky-Hartmann, habe sie mit Steffen Ball, Geschäftsführer Ballcom, lange vor den Ereignissen in Paris und Brüssel gefasst. Patrik Meyer, Geschäftsführer der Stadion Frankfurt Management GmbH, berichtete, dass sich „das Public Viewing nach etwas verhaltenem Start aber dennoch entwickelt und die Fans begeistert" habe. Sabine Thurau, Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamtes, erklärte, dass das LKA seit dem Terroranschlag 1972 in München für jede größere Sportveranstaltung eine Lagebewertung vornehme. Jo Schindler, Veranstalter des Frankfurt Marathons, plädierte vor über 70 interessierten BdP-Mitgliedern dafür, sich – trotz aller Sicherheitsvorkehrungen – „die Leidenschaft für den Sport nicht nehmen zu lassen“.